Uncategorised

Ihr Heilsamer Praktiker
DI Manfred Twrznik

Erfahren Sie mehr
über mich
...

 

 

 

 

Energetische Reinigung und Schutz werden in der heutigen Zeit immer wichtiger, daher veröffentliche ich hier die beste Methode - nach dem Preis/Leistungsverhältnis, weil man nicht allzuviel aufwenden muss, sie aber sehr viel leistet - dafür, die ich kenne:

Das leuchtende Quadrat
(ein kleines und feines Werkzeug aus den russischen Heiltechniken)

Der Text als Download

Mit dieser Technik wird das, was Du ansprichst (Dein Haus, Deine Wohnung, Dein Zimmer, Du selbst, Deine Klienten, Dein Auto) durch den Schöpfer in den Optimalzustand versetzt, den Du angibst (Reinigung, Schutz, Unscheinbarkeit gegenüber Menschen mit negativen Vorhaben, usw.). Weiters kannst Du über dieses Quadrat dann auch noch den Empfänger/das Objekt mit allem möglichen Hilfreichen aufladen (Gesundheit, Heilung, usw.) Achtung: es erfolgt nur genau das, was Du angibst!

Wichtig dabei ist, dass Deine Intention dabei bleibt, Du das leuchtende Quadrat in der vollen Konzentration durchführst und den Impuls zur Durchführung mit dem Finger-Schnipp (oder Klatschen oder mit der Zunge schnalzen) kraftvoll auslöst. Der Finger-Schnipp dient dabei auch als Indikator. Wenn er hell klingt, so ist die Aktivierung erfolgt. Klingt er dumpf oder funktioniert nicht, so ist das der Hinweis darauf, dass etwas nicht passt – entweder Deine Konzentration war zu gering oder Deine Worte nicht passend oder das, was Du zB. aufladen möchtest, ist nicht gut für Dich etc.

Auf andere Menschen darf das leuchtende Quadrat nur gestellt werden, wenn die das auch wollen, sonst bist Du übergriffig, streng genommen schwarz-magisch unterwegs.

Durchführung

„Ich stelle das leuchtende Quadrat auf <Objekt> für <Vorgang> (wenn gewünscht: „und für die Aufladung mit <Qualität>) zur Norm des Schöpfers.“

Finger-Schnipp

„Mit dem Licht des Schöpfers, auf dem Hintergrund der Seele des Schöpfers, beleuchte und fixiere ich diese Lenkung JETZT – manifestiert!“

So ist es und so sei es (3x) – Amen.


Beispiel für die morgendliche Hygiene:

„Ich stelle das leuchtende Quadrat auf mich für die Reinigung und den Schutz, die Auflösung aller negativen Energien und Bande, die Ablöse aller Fremdenergien und die Herstellung der vollständigen Gesundheit zur Norm des Schöpfers.“

Finger-Schnipp

„Mit dem Licht des Schöpfers, auf dem Hintergrund der Seele des Schöpfers, beleuchte und fixiere ich diese Lenkung JETZT – manifestiert!“ So ist es und so sei es (3x) – Amen.

Das leuchtende Quadrat solltest Du mindestens einmal täglich auf Dich stellen, wenn Du viel unter Menschen bist, auch zweimal täglich. Auf Deinen Arbeitsplatz, Auto, Wohnung usw. erfolgt die Anwendung je nach Beanspruchung, wenn Du zB eine Party gefeiert hast, dann sollte es danach erneuert werden.

Probiere es mindestens 3 Wochen täglich aus - wenn sich dann nichts verändert hat, hör wieder damit auf... dann wirst Du erkennen, dass sich doch etwas verändert hatte!

Gibt es eine allumfassende Wahrheit?
Die heutige Informationsflut zeigt zu jedem Thema mindestens zwei, oft extrem gegenüberliegende Thesen. Jene These, welche die meisten Veröffentlichungen erhält und somit ins Bewusstsein der Menschen eingehämmert wird, wird langfristig als allgemeingültige Wahrheit akzeptiert. Unabhängig davon, ob diese These nun tatsächlich „wahr“ ist oder einfach nur erfunden. Diese Funktion ist ein natürlicher Prozess, denn Wiederholung  bestimmt die Bildung bestimmter Nervensynapsen, welche somit die Wahrnehmung des Menschen ausmachen. Worüber sich mensch sein individuelles Weltbild zaubert.

Dieses Phänomen ist in der Hirnforschung allgemein anerkannt. Der Mensch glaubt also an all die Informationen, die er durch stete Wiederholung erlebt oder gesehen hat. Das beginnt mit der frühkindlichen Prägung, wo sich Gedanken und Glaubenssätze durch die wiederholten Erlebnisse bilden und endet mit den immerselben Werbebotschaften. Diesen Prozess kann man nutzen, indem man manipuliert, beeinflusst und Theorien oder Thesen verbreitet, die dann als allgemein anerkannte Wahrheit das Weltbild einer gesamten Gesellschaft bestimmen.

Man kennt das aus der Geschichte: Die Sieger schrieben schon immer die Geschichtsbücher um, veränderte die vorangegangenen Vorkommnisse zum eigenen Nutzen. Nach einer Weile der beständigen Berieselung dieser umstrukturierten Inhalte gehen diese erfundenen Informationen ins Allgemeinbewusstsein ein und werden zur: Wahrheit!

Es gibt also zwei Formen der Wahrheit. Jene Wahrheit, die man sich selbst erschafft, und die durch die gelernten Glaubenssätze und Gedanken die individuelle Wahr-nehmung regeln. Über welche wiederum Situationen und Menschen ins Leben gezogen werden, die den gelernten Glaubenssätzen entsprechen. Durch diese sich selbst bestätigende Erfahrung werden die ausgewählten Erlebnisse zur individuellen Wahrheit.

Die zweite Form von Wahrheit ist jene, die uns dreisterweise vorgesetzt wird, die uns als Wahrheit erklärt wird und die wir oft unreflektiert in unser individuelles Weltbild übernehmen. Dazu gehören nicht nur politische oder wissenschaftliche „Wahrheiten“, auch was unser medizinisches oder metaphysisches Weltbild angeht, sind wir den Theorien weniger unterworfen. Und gerade in der Medizin oder anderen Wissenschaftsgebieten bestimmen jene Theorien das allgemeine Weltbild, die ihre Theorie am effektivsten und häufigsten verbreiten können. Also jene, die einen besseren Draht zu den Medien haben.

Aber viele dieser uns vorgesetzten Theorien sind in der näheren Betrachtung nicht haltbar. Zu viele Gegenbeweise und Alternativen existieren, welche oft nur nicht die Möglichkeit finden genauso stark beworben zu werden wie jene, die unser Denken so tief beeinflussen. So wie zum Beispiel, dass Krebs unheilbar sei, dass die Chemotherapie hilft, dass Impfungen vor Krankheit schützen oder ganz extreme Theorien, die bereits von vielen anderen Wissenschaftlern und Ärzten bestätigt werden, wie jene, dass es eine Krankheit namens AIDS gibt. Auch solche Wahrheiten, wie den menschgemachten Klimawandel und jene politischen Geschichten, wie die Waffen, die der IRAK damals gehabt haben soll, dass Palästinenser die Sprengung der World Trade Center feiern würden und wer den Ersten Weltkrieg vom Zaune brach. Auch rein kapitalistische Interessen lancieren Pseudowahrheiten. Wie zum Beispiel, dass Fluor Karies bekämpfen kann oder dass Süßungsmittel unbedenklich sind.

Viele der Wahrheiten, die unser Allgemeinwissen ausmachen, können bei näherer Betrachtung und intensiver Recherche nicht das einhalten, was sie zu versprechen scheinen. Wir sind also umgeben von vermeintlichen Wahrheiten, die irgendjemand entdeckt oder erfunden hat und die in unser individuelles Weltbild eingedrungen sind. Und somit unser individuelles Dasein beeinflussen.

Neben den eigens erlebten und von anderer Seite übernommenen „Wahrheiten“ existiert noch eine weitere Wahrheit. Nämlich jene, die uns erklärt, woher der Mensch im generellen gekommen ist. Also wer wir sind. Wie wir erschaffen wurden oder wie sich die Menschheit entwickelt hat. Neben den rein religiösen, biblischen Erklärungen, Kreationismus genannt, hat sich landesweit die Evolutionstheorie durchgesetzt. Letztlich aber auch nur, weil all jene Stimmen, die eine andere Theorie anbieten, nicht gehört werden. Denn es gibt noch eine dritte Theorie: die Involution!

Welche Wahrheit nun als allgemeingültig anerkannt wird, wird allein dadurch bestimmt, welche Theorie am meisten verbreitet wird. Und hier zeigt sich, wer
tatsächlich die Macht in dieser Welt besitzt: die Medien. Früher waren es die Erzähler, deren Worte die Wahrheit kundtaten. Dann kamen die Bücher und Zeitungen, denn was schwarz auf weiß geschrieben stand, konnte nur wahr sein. Wir erkannten, dass es durchaus auch erlogen sein kann, was man so
schreibt und begannen den Bildern zu glauben. Denn Bilder lügen nicht. Bis uns Adobe Photoshop eines besseren lehrte. Aber dennoch erklären uns auch heute noch Funk und Fernsehen, was wahr ist und was nicht. Dass diese Wahrheiten eine unter vielen Möglichkeiten ausgewählte und oftmals falsch inszenierte oder falsch interpretierte Sichtweise einiger weniger entstammen, wird ungefragt hingenommen. Und in das eigene Denken und Handeln übernommen.

Aber dank des Internets ist es jetzt einfacher auch Informationen zu finden, die andere Erklärungen, andere Theorien, andere Erkenntnisse anbieten. Vielleicht ist dies ein Grund, weswegen die herrschende Machtelite das Internet einzuschränken versucht. Das Internet ist nicht nur für billigere Einkäufe, kostenlose Filme oder Massen an nacktem Fleisch gut. Es bringt uns eine Informationsflut, die kaum zu überschauen ist. Jede Theorie kann hier gefunden und bewiesen werden. Das macht uns Probleme, denn das Internet erwartet von uns, dass wir selbst entscheiden, was wahr ist und was erlogen.

Das Internet bietet somit eine Stufe zur Selbstverantwortung. Hier können wir nicht länger das hinnehmen, was uns vorgesetzt wird, sondern wir müssen eigenständig untersuchen und recherchieren, um herauszufinden, was für UNS persönlich wirklich wahr ist. Und hier zeigt sich das Dilemma: Denn es gibt in all den Theorien und Ideen Tausende von Wahrheiten. Und nicht alle Menschen können mit dieser verwirrenden Flut umgehen. Viele können nicht unterscheiden zwischen inszenierten Informationen, Satire und einer tatsächlich geschehenen Situation. Scheinbar haben viele Menschen verlernt, eigenständig zu denken und zu fühlen. Und hier kommt endlich das Gefühl ins Spiel, welches letztlich die einzige Instanz ist, die uns die für uns richtige Wahrheit zeigen kann: die Intuition.

Die Intuition führt uns zu jenen Informationen, die für uns wichtig sind, die unserer Entwicklung entsprechen, die uns weiter führen und uns zeigt, was wirklich wahr ist. Für uns persönlich. Man ERFÜHLT die Wahrheit heutzutage eher, als dass man sie durch den Intellekt erkennen kann. Denn der Intellekt kann getäuscht werden, kann durch die stete Berieselung durch die oben beschriebene Funktion manipuliert werden. Uns bleibt also nur eines: In all den Informationen unsere individuelle Wahrheit zu fühlen!

(aus Mario Walz, Schöpfungsgeschichte 3.0)

Manfred Twrznik

Ihr Heilsamer Praktiker
DI Manfred Twrznik

Erfahren Sie mehr
über mich
...

Feedbacks

Die Faszination von Heilsamen Sitzungen besteht für mich in der Einfachheit der angeleiteten Schritte durch den Prozess und führte mich zur Quelle meiner Selbstheilungskräfte...

Weiterlesen...

 

Bitte beachten Sie: Eine Heilsame Sitzung dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder einen anderen staatlich anerkannten Praktizierenden eines Heilberufes.